Haiti: Traumstrände, Kultur und Abenteuer

Haiti gehört zur Inselgruppe der Großen Antillen und liegt auf der Insel Hispaniola, die im Norden vom Atlantik und im Süden von der Karibik begrenzt wird. Haiti nimmt etwa ein Drittel der Insel ein. Der restliche Teil gehört zur Dominikanischen Republik, die im Osten der Insel liegt. Das Klima auf Haiti ist das ganze Jahr über heiß und sehr feucht. Die Temperaturen liegen meist um 30°C herum. Durch die ständig wehenden Passatwinde ist das Klima auf Haiti aber gut zu ertragen. Allerdings liegt Haiti im Einzugsbereich tropischer Wirbelstürme. In der Zeit von Juni bis September kommt es immer wieder zu Hurrikans, zuletzt 2004. Daher sollte man den Urlaub möglichst nicht in diesem Zeitraum planen.

Haiti bietet alles, was man sich von einem Karibik-Urlaub erträumen kann: feinsandige, weiße Traumstrände, tiefblaues Meer und ein mildes Klima, das zum sonnen, baden und entspannen einlädt. Doch auch in kultureller Hinsicht hat Haiti seinen Besuchern einiges zu bieten: Von beeindruckenden Herrenhäusern und Bauten aus der Kolonialzeit verschiedener Nationen bis hin zum karibikeigenen Schloss Sans Souci in den Bergen Haitis, das mittlerweile nur noch eine, zugegeben beeindruckende, Ruine ist.

Doch auch Individualreisende und Abenteuer-Urlauber kommen auf Haiti voll auf ihre Kosten. Der Name „Haiti“ bedeutet in der Landessprache so viel wie „bergiges Land“. Und genau das wird auch geboten. Ob wilde Mountainbike Touren oder das Erklimmen der zahlreichen Berggipfel, die bis auf über 2000m hinaufreichen; dies ist alles auf der karibischen Insel möglich. Auch Tauchtouren durch die beeindruckende und bunte Unterwasserwelt der unzähligen Riffe: Haiti bietet seinen Besuchern alles, was das Ferienherz begehrt.

Highlight

In Cap Haitien, im Norden der Insel, kann man das Wrack des Schiffes besichtigen, in dem Christoph Kolumbus damals die Karibik besegelt und die Insel Hispaniola entdeckt haben soll.

Insidertipp

Literaturliebhaber sollten sich das weltbekannte „Hotel Trianon“ im Herzen der Hauptstadt  Port-au-Prince ansehen. Dieses wurde durch den Schriftsteller Graham Greens mit seinem Erfolgswerk „Die Stunde der Komödianten“ in Literaturkreisen weltbekannt. Lassen auch Sie sich von der Atmosphäre und einem Spaziergang durch den herrlichen tropischen Garten des Hotels inspirieren. Vielleicht können Sie mit der Inspiration, die Sie dort finden, schon Ihren nächst Karibik Urlaub finanzieren.

Einreise

Für die Einreise nach Haiti benötigt man einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, ein gültiges Weiter- oder Rückflugticket und ein Einreiseformular, das man bei der Ankunft ausfüllen und bei der Abreise wieder vorlegen muss. Also gut darauf achten! Wer plant länger auf Haiti zu bleiben, der benötigt zusätzlich ein Visum, das man bei der haitianischen Auslandsvertretung beantragen kann.

Gesundheit

Gesetzlich vorgeschriebene Impfungen für die Einreise gibt es nicht, es sei denn man reist aus einem gelbfieberendemischen Gebiet ein. In diesem Fall wird für die Einreise ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung benötigt. Das Auswärtige Amt empfiehlt, sich vor Reiseantritt gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A (bei längeren Aufenthalten auf Haiti auch Hepatitis B), Poliomyelitis, Typhusimpfen zu lassen.

In und nach der Regenzeit (Mai – November) treten immer wieder Epidemien der durch Mücken übertragbaren Dengue-Fieber-Infektion auf. Auch Malaria kommt im Landesinneren vor. Ein ausreichender Mückenschutz ist daher wichtig.

Auch das Leitungswasser sollte man vor dem Verzehr abkochen bzw. Wasser nur aus abgepackten Flaschen trinken. Vorsicht ist auch bei Speiseeis geboten.

WichtigerHinweis

Wir überprüfen in unregelmäßigen Abständen die Hinweise zur Einreise und zur Gesundheit. Für die Richtigkeit der auf dieser Website angegebenen Daten können wir jedoch keine Gewähr übernehmen, da sich die Hinweise und Bestimmungen der einzelnen Länder und Inseln von Zeit zu Zeit und damit auch zwischen den von uns vorgenommenen Prüfungen ändern können. Für detaillierte Informationen zu den Einreisebestimmungen, Visabestimmungen und medizinischen Hinweisen (gesundheitspolizeilichen Vorschriften) nutzen Sie bitte die Seite vom Auswärtiges Amt und der jeweiligen Botschaft.